Erinnerung aus dem Jahr 2012

Manchmal scheint es so als ob ich den doppelten Traum lebe.
Ich kann mich fühlen.. zu tiefst entäuscht verletzt und verzweifelt das Gefühl als sei alles falsch und mein Leben findet woanders statt.
am Ende mit allem- und dennoch überglücklich und erfüllt.. und zu wissen das alles passt.. und das ich mich mitten im Leben befinde.. ich bin der Mittelpunkt meinses Lebens und alles was ich brauch kommt zu mir.. ja sogar bis an meine Haustür…ja und verrückterweise kann ich das gleichzeittig empfinden.. nicht entweder oder sondern sowohl als auch.. merkwürdig und verrückt.. für den Verstand echt anstregend.. ja was stimmt denn nun.. beides.. es sind zwei Seiten eines Lebens.. Der Aus und Eingang des selben Tores..Es scheint mir so alls ob ich ständig Regenbogen mache.. eine Art Brücke von einer WElt in die andere … um die Zeiten zu verbinden.. die Ebenen für ne gewisse Zeit… Ich lebe in mindestens zwei Zeiten zugleich.. die alte die gerade vorbei geht und die neue die grade begonnen hat.. Tod und Geburt.. es ist mein neues leben nein es ist das Leben wie es eigentlich gemeint war.Ich bin die Brücke zwischen den Welten..meinen Welten.. der Mittelpunkt meines seins.(das ist überigens jeder oder kann jeder sein.. dadruch ergibt alles einen Sinn was war und was ist und die zarten Knospen der Zukunft kann ich bereits sehen.. ja es ist wirklich war.. es passiert wirklich.und nun verstehe ich was mir vor vielen vielen Jahren die RegenbogenFrau gelehrt hat.. und ich weis auch wer und was sie ist.. ein wenig besser als früher .(aus einer wunderbareen Geschichte meines Lieblingsbuches )

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: